Inmould-Etiketten-Schneidanlagen

RSM-IML – Maschinen für die Verarbeitung von konventionell bedruckten Rollenmaterialien

Sowohl die Standardversion der bewährten Schneidmaschine für Inmould Labels als auch das Einsteigermodell (MX) sind in der Grundversion mit einer Magazinauslage ausgerüstet (M-Stack). Zur Nachrüstung oder auch optional ist eine Sternauslage (S-Stack) erhältlich sowie eine Stapelung mittels Roboter möglich (V-Stack).

Als weitere Ausstattungsmerkmale können eine einstellbare Spreizstation für 2 oder mehrere Nutzen quer (sichere Trennung bei versetzter Produktanordnung), eine antistatische Vorrichtung, ein System zur stufenlosen Einstellung des Schneidspalts (Gap Control System – GCS), ein Nadelaggregat und eine Vakuum Saug- und Blasvorrichtung (sicherer Transport von Innenabfällen) gewählt werden.

Die Maschinen sind erhältlich in den Arbeitsbreiten: 410 mm, 520 mm, 550 mm, 670 mm und 740 mm und 850 mm (Sondergrößen auf Anfrage).

Der M-Stack wird vorwiegend für Kleinauflagen eingesetzt, der S-Stack für große Auflagen und der V-Stack für besonders lange Produkte, die im M- und S-Stack nicht ausgelegt werden können.

  • RSM410-MX_M-Stack_Album.jpg
  • RSM410-MX_Spider_Album.jpg
  • RSM410-MX_Snake_S-Stack_Album.jpg
  • RSM550_S-Stack_Album.jpg
  • RSM550_Spider_S-Stack_Album.jpg
  • S-Stack_800x600.jpg
  • abnehmen_platzieren_800x600.jpg