PRESSE_D

Erfahren Sie mehr …

… über Schobertechnologies und unsere neuesten Maschinen und Systeme oder unsere Werkzeuge und Aggregate. Hier finden Sie alles Wissenswerte in den Pressetexten, dazu Pressefotos oder Filme, die zum Download bereitstehen. Benötigen Sie weitere Informationen, dann sprechen Sie uns an.

Hochleistungsrotationsstanztechnik von Schobertechnologies

Schobertechnologies_rotary_punching_technology_001

Schobertechnologies GmbH gehört zu den führenden Spezialisten in der Entwicklung und Herstellung von Rotationswerkzeugen, Einbauaggregaten und Sondermaschinen zum Einsatz in der Film-, Folien-, Kartonagen-, Nonwovens- und Papierverarbeitungsindustrie. Die technisch anspruchsvollen Produkte werden derzeit in über 100 Ländern vertrieben. Der Begriff Rotationsstanztechnik umfasst neben den Präzisionswerkzeugen eine umfangreiche Peripherie, bestehend aus Aggregaten, ausgelegt als Einbauaggregat zum Einbau in eine bestehende Verarbeitungsmaschine oder versehen mit eigenem Antriebsmotor und Getriebe, einer ordentlichen Stanzabfallentfernung, ausgelegt für eine maximale Arbeitsgeschwindigkeit und besonders erforderlich, bei Hochgeschwindigkeitsaggregaten, eine Lagersteinkühlung. Das Leistungsgebiet der Hochpräzisionsaggregate reicht für Verarbeitungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 m/min und Werkzeugdurchmessern von bis zu 600 mm bei Arbeitsbreiten von bis zu 2000 mm. Aufgrund von immer stärker steigenden Produktionsgeschwindigkeiten und erhöhten Qualitätsanforderungen der Anwender wurde das Schobertechnologies Engineering- Team gezwungen, die Rotationsstanzwerkzeuge und-aggregate weiterzuentwickeln, die eingesetzten Präzisionswerkzeuge werden mittels modernster CNCTechnik und Technologie hergestellt, neue Werkstoffe und Werkstoffkombinationen für die Stempel und Büchsen bzw. Stempelleisten und Matrizenleisten wurden erprobt und eingesetzt . Beim Aggregatdesign hat man im Bereich Schmierung, Wärmeentwicklung, Ausdehnung, Rundlauf und Unwucht innovative Konzepte gefunden. Diese Weiterentwicklungen haben dazu geführt, dass dünne Folien ab 15 μ und enge Stanzbilder mit Lochdurchmesser von 0,5 mm sauber und gratfrei gestanzt werden können und der Stanzabfall problemlos abgesaugt werden kann. Die Produkte der Schobertechnologies finden in allen Branchen der Rotationsverarbeitung ihren Einsatz. Neben den klassischen Branchen der Papier-, Film-, Verpackungsfolien- und Hygieneindustrie wurden neue Anwendungsgebiete akquiriert und zwar im Bereich der Medizintechnik, Automobilindustrie, Rüstungstechnik sowie der Elektro- und Pharmaindustrie. Mit den Schobertechnologies Hochleistungsstanzwerkzeugen und -aggregaten werden Produkte wie Etiketten, Eintritts- und Transportkarten, Flüssigkeitsverpackungen, Parkhaustickets, Heftpflaster, Teststreifen – um nur einige zu nennen – produziert. Die Schobertechnologies Hochleistungsrotationsstanzaggregate können in sämtliche Rollenrotationsdruck- und Weiterverarbeitungsmaschinen, Rollenschneider, Extrudieranlagen eingebaut und integriert werden. Das umfangreiche Portfolio der Schobertechnologies beinhaltet zusätzlich noch Sondermaschinen wie die RSR Rotationsstanzmaschine mit Arbeitsbreite ab 50 mm für das präzise Stanzen von Folien.

Pressetext PDF Download

Pressefoto:Stanzaggregat zum Stanzen von Sicherheitsstreifen JPG Download
Pressefoto: Stanzaggregat zum Stanzen von Dachunterbahnschutzfolie JPG Download

Schobertechnologies GmbH zeigt Präsenz auf der Labelexpo Americas 2016

RSM410_MX-DIGI-VARICUT

Schobertechnologies führt Vector Technologie zur Verarbeitung von digital bedruckter Folie zur Herstellung von Inmould-Etiketten ein.

Rotationsschneidmaschinen zählen zur Kernkompetenz von Schobertechnologies, unsere RSM-IML gehört weltweit zu den fortgeschrittensten und leistungsfähigsten Maschinen für die Herstellung von Inmould Etiketten. Eine neue Generation mit modularer Ausführung stellt die RSM-DIGI-VARICUT dar, zur Verarbeitung von Materialien mit Bahnbreiten bis zu 850 mm und Druckformatlängen bis zu 1.220 mm.

Für die RSM-DIGI-VARICUT haben wir eine Hybridantriebstechnologie entwickelt, die sich dadurch auszeichnet, dass kontinuierliche und intermittierende Abläufe während des Schneidprozesses kombiniert werden können.

Zudem kann durch die Insetting-Technologies eine Vielzahl von verschiedenen Schneidgrößen mit einem Werkzeug abgedeckt werden. Interessant ist dies besonders bei kleineren Auflagen in der Weiterverarbeitung von digital gedruckten Etiketten.

Die RSM-DIGI-VARICUT überzeugt durch kurze Rüstzeiten mit minimaler Abfallquote, einer kostengünstigen Schneidtechnologie und erhöhter Laufleistung. Überzeugen Sie sich von dieser Technik und unseren Aussagen direkt an der RSM410-MX-DIGI-VARICUT im laufenden Betrieb in Halle A auf unserem Stand 1317.

Weitere bewährte Technologien aus dem breit gefächerten Schobertechnologies Spektrum wie Schneiden, Siegeln/Prägen, Stanzen, Cut&Place, Nuten/Rillen, Leimen, Verbinden, Zusammentragen und Auslegen werden auf dem Messestand vorgestellt.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

Sheetline

JPG Download

SL106-SHEETLINE® – Die Maschine für die rotative Bogenverarbeitung

Die SL106 greift auf bewährte Elemente der Rollenverarbeitungsmaschinen für Inmould Labels zurück. Die SL106 verfügt über einen Hochleistungs-Saugband-Anleger, eine präzise Stanzstation und ein automatisiertes Zähl- & Stapelsystem.

Von Schober entwickelte Technologien, die sich in den Rollenrotationsschneidmaschinen bewährt haben, wie z. B. eine voreingestellte Druckeinstellung, Hochpräzisionslagerungen mit Lagersteinen, die auch im Dauerbetrieb nur geringe Erwärmung aufweisen, vibrationsfreie Aggregatgehäuse und das Schneidspaltkontrollsystem (GCS) zur exakten Verschleißkompensation der Schneide, wurden in die Stanzstation der SL106 integriert.

Zusätzlich ist die Verarbeitungsstation mit einem vakuumgesteuerten Magnetzylinder und einer einzigartigen Bogengreiferführungseinheit ausgestattet, die ein hochpräzises Veredeln von vorbedruckten Bögen gewährleistet.

Sämtliche Produkte werden direkt nach dem Schneidvorgang vom Abfallgitter getrennt und mittels Transportband zum automatisierten Zähl- und Stapelsystem geführt. Extrem kurze Rüstzeiten und höchste Produktivität, auch bei Kleinaufträgen, werden insbesondere durch den Einsatz von Magnetblechen gewährleistet.

Die einzigartige Gestaltung der Stanzeinheit und die hervorragende Zugänglichkeit ermöglichen zu einem späteren Zeitpunkt weitere Werkzeuge zur Herstellung von Rillungen (Faltschachteln), Mikroperforationen (BML/TML) & Einspritzlöchern (IML) zu integrieren.

Die Spider Auslage (Hochgeschwindigkeitsroboter) ist so konzipiert, dass verschiedene Produkte mit dem gleichen Druckbild gestapelt werden können, egal ob es sich um eine Verschachtelung der Druckbilder oder um eine Kombination von sehr langen/großen und kleinen Produkten mit unterschiedlichen Abmessungen handelt.

Eine Schnellwechseltechnologie zum Tausch der Pick & Place Stapelplatten sorgt für kurze Rüstzeiten und gewährleistet, dass die Auslage verschiedene Produkttypen und Formen sicher, mit synchronisierter Geschwindigkeit aufnimmt. Duale Stapelkästen ermöglichen einen Nonstopbetrieb.

Die SHEETLINE® ist ausgelegt für eine max. Bogengröße von 106 x 78 cm und für Folienstärken ab 50µm.

Maximale Funktionalität, hohe Verfügbarkeit, Flexibilität und Genauigkeit sind die Kennzeichen dieser Hochleistungs-Produktionsmaschine.

 

RSM-DIGI-VARICUT

RSM520-DIGI-VARICUT_PR

Schobertechnologies führt die Vector Technologie zur Verarbeitung von digitalbedruckten Folien für die Produktion von Inmould Etiketten ein

Die Entwicklung und Produktion der ersten Schober Rollen-Rotationsschneidmaschine für die Herstellung von Inmould Labels geht auf das Jahr 1990 zurück. Dank konsequenter Weiterentwicklung gelang es Schobertechnologies über 50 Maschinen weltweit zu installieren, weit mehr als ein Grund stolz zu sein.

Zwischenzeitlich zählt die RSM IML weltweit zu den fortgeschrittenen und leistungsfähigen Maschinen für die Herstellung von Inmould Etiketten.

Mit der RSM-DIGI-VARICUT hat Schobertechnologies eine neue Generation der Hybridantriebstechnologie, speziell für die Verarbeitung digital bedruckter flexibler Verpackungsmaterialien und Folien entwickelt.

Die neuartige Antriebstechnologie zeichnet sich dadurch aus, dass kontinuierliche und intermittierende Abläufe während des Schneidprozesses kombiniert werden. Das Ganze erfolgt im insetting Verfahren, selbstverständlich wird im Register zum Druck geschnitten. Auf diese Weise kann eine Vielzahl von Druckformaten mit einem Werkzeug abgedeckt werden.

Die modulare Ausführung der RSM-DIGI-VARICUT Druckformat ist ausgelegt für eine Bahnbreite von bis zu 850 mm und für eine Druckformatlänge von bis zu 1.220 mm.

Die Grundausstattung der RSM-DIGI-VARICUT beinhaltet eine „M“-Stack Stapelauslage. Zur Nachrüstung oder Optional kann ein „S“-Stack und eine einstellbare Spreizstation für verschachtelte Produkte angeboten werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen automatisierten Hochgeschwindigkeitsroboter für das Stapeln und Zählen („Spider“) anzubauen, bei welchem extreme Beschleunigungen gepaart mit einer präzisen Ablageposition bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/min. erzielt werden.

Die automatisierte Auslage ist so gebaut, dass verschiedene Produkte mit dem gleichen Druckbild gestapelt werden können, egal ob es sich um eine Verschachtelung der Druckbilder oder um eine Kombination von sehr langen/großen und kleinen Produkten mit unterschiedlichen Abmessungen handelt.

Ein 100%iges Prüfungssystem mit Ausschleusvorrichtung für Makulatur ist ebenfalls verfügbar.

Die RSM-DIGI-VARICUT ist aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften die Antwort auf die steigenden Marktanforderungen und zukünftigen Herausforderungen des Digitaldrucks.

Extrem kurze Rüstzeiten mit minimaler Abfallquote, kostengünstige Schneidtechnologie mit erhöhter Laufleistung durch den Einsatz von einer genauen Verschleißkompensation der Schneide sind weitere Vorteile dieser Verarbeitungstechnologie.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

Video MP4 Download

 

Elektronisch gesteuertes Schneidwerkzeug

Stanzen & Lochen

Hochpräzise Rotationswerkzeugtechnologie kombiniert mit elektronisch gesteuerter Schneidkraft-Einstellung

Ausgehend von ihrer allgemein anerkannten Erfahrung und Fachkompetenz im Entwickeln und Herstellen von Hochleistungsschneidaggregaten, stellt die Schobertechnologies GmbH nun einen Schneidkraftregler vor. Diese elektronisch gesteuerte Vorrichtung ermöglicht eine aktive Druckregelung, die die Standzeiten der Werkzeuge maximiert und höhere Produktivität garantiert.

Ein Schneidkopf – der auf einer Vorschubeinrichtung montiert ist – nähert sich schrittweise dem Gegendruckzylinder, bis eine vorausberechnete Schneidkraft erzeugt  ist. Die Schneidkraft zwischen dem Schneid- und dem Gegendruckzylinder wird fortwährend überwacht, sodass das Einhalten der voreingestellten Schneidkraft während des Dauerbetriebs garantiert ist.

Die Rückführungssignale des Servomotors werden laufend überwacht, um zu gewährleisten, dass die Schneidkraft zwischen Schneid-und Gegendruckzylinder stets konstant bleibt. Selbst bei variierenden Bahngeschwindigkeiten wird auf diese Weise eine gleichmäßige Schneidqualität gewährleistet. Durch die präzise gesteuerte Schneidkraft wird der Werkzeugverschleiß auf ein Minimum reduziert, was wiederum die Lebensdauer der Werkzeuge erhöht. Weitere Vorteile wie z.B. kein Abfall durch das Stoppen und die erneute Inbetriebnahme der Maschine, erhöhte Produktivität, reproduzierbare Einstellungsdaten und schnelle Umstellungen sollten nebenbei Erwähnung finden.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

IML-Etiketten Digital

Pressefoto

Schobertechnologies stellt die RSM-DIGI.VS vor, speziell konzipiert für die Verarbeitung von digital bedruckten Filmen und Folien wie OPP, PE, PS und PET, Papierlaminaten und Verbundstoffen

Die Entwicklung und Produktion von der ersten Schober Rotationsschneidmaschine für die Herstellung von Inmould Etiketten geht zurück auf das Jahr 1980. Dank konsequenter Weiterentwicklung gelang es der Schobertechnologies über 40 Maschinen weltweit in über 30 Ländern zu installieren, weit mehr als ein Grund stolz zu sein. Zwischenzeitlich zählt die RSM-IML weltweit zu den fortgeschrittensten und leistungsfähigsten Maschinen für die Herstellung von Inmould Etiketten.

Die modulare Ausführung der RSM-DIGI.VS ist ausgestattet mit den bewährten Schober Stapelsystemen. Das Rotationsschneidaggregat wurde neu konzipiert für die Verarbeitung von maximaler Druckbildgröße. Präge- und Perforationsaggregate können zu einem späteren Zeitpunkt integriert werden.

Die Grundausstattung der RSM-DIGI.VS beinhaltet eine „M“-Stack Stapelauslage.Zur Nachrüstung oder optional kann ein „S“-Stack und eine einstellbare Spreizstation für verschachtelte Produkte angeboten werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen automatisierten Hochgeschwindigkeitsroboter für das Stapeln und Zählen („Spider“) anzubauen, bei welchem extreme Beschleunigungen gepaart mit einer präzisen Ablageposition bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/min erzielt werden.

Die RSM-DIGI.VS mit Spider Ablage ist so gebaut, dass verschiedene Produkte mit dem gleichen Druckbild gestapelt werden können, egal ob es sich um eine Verschachtelung der Druckbilder oder um eine Kombination von sehr langen/großen und kleinen Produkten mit unterschiedlichen Abmessungen handelt.

Produktbezogene Pick & Place Platten sorgen für Flexibilität, kurze Rüstzeiten und gewährleisten, dass die Anlage verschiedene Produkttypen und Formen sicher und mit synchronisierter Geschwindigkeit aufnimmt sowie nonstop in einen dualen Stapelkasten aufstapelt.

Ein 100%iges Prüfungssystem mit Ausschleusvorrichtung für Makulatur ist ebenfalls verfügbar.

Die zuletzt weiterentwickelte RSM-DIGI.VS ist aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften geeignet den steigenden Marktanforderungen und zukünftigen Herausforderungen nachzukommen. Hochpräzise und registergenaue Verarbeitung, auch bei Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min, können durch den Einsatz von modernster Antriebstechnologien und kontinuierlich rotierenden Schneidwerkzeugen erreicht werden.

Extrem kurze Rüstzeiten mit minimaler Abfallquote, kostengünstige Schneidtechnologie mit erhöhter Laufleistung durch den Einsatz von einer genauen Verschleißkompensation der Schneide sind weitere Vorteile dieser Verarbeitungstechnologie.

Das über Jahrzehnte erarbeite Fachwissen der Schobertechnologies Ingenieure gilt als ein bedeutender Baustein für die Entwicklung vibrationsarmer Produktionsanlagen, Garant für eine sichere und geräuscharme Produktion.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

Modulare Hochleistungsschneidaggregate

Modulares_Hochleistungsschneidaggregat

Schobertechnologies führt modulare Hochleistungsschneidaggregate ein

Seit über 60 Jahren gehört die Schobertechnologies GmbH zu den führenden Spezialisten in der Entwicklung und Herstellung von Rotationswerkzeugen, Einbauaggregaten und Sondermaschinen zum Einsatz in der Film-, Folien-, Kartonagen-, Nonwovens- und Papier- Weiterverarbeitungsindustrie. Die technisch anspruchsvollen Produkte werden derzeit in über 100 Ländern vertrieben.

Schobertechnologies Hochleistungsschneidaggregate im modularen Design verfügen über Arbeitsbreiten von bis zu 1000 mm und sind ausgelegt für Verarbeitungsgeschwindigkeiten von bis zu 350 m/min. Der Aufbau der Hochleistungsschneidaggregate eignet sich insbesondere für den Einbau in modulare Maschinen mit konventionellen Antriebswellen oder Hybridmaschinen mit individueller Antriebstechnologie. Das innovative Antriebskonzept für Schobertechnologies Schneidaggregate bietet höchste Präzision und Flexibilität, dank akkuratem Synchronlauf mittels digitaler Servo-Antriebs­technik.

Als besondere Merkmale dieser Hochleistungsschneidaggregate gelten unter anderem ein voreingestelltes Andrucksystem, Präzisionslagerungen – mit hochgenauen Lagersteinen, die auch im Dauerbetrieb nur geringe Erwärmung aufweisen – sowie ein Gap Control System für eine exakte Kompensation der Schneidenabnutzung. Die Aggregate sind vibrationsfrei und verfügen über eine zentral angeordnete Schnellabhebung des Schneid-, bzw. Magnetzylinders ohne Verlust des Umfangregisters. Die Schnellabhebung vereinfacht den Bahneinzug, reduziert Einrichtmakulatur und verkürzt Rüstzeiten in erheblichem Umfang.

Durch Kombination von Fachwissen und anspruchsvollen Produktionstechnologien gelingt es Schobertechnologies regelmäßig Hightech-Produkte zu entwickeln, mit denen die meisten Rollenmaterialien mit höchster Effizienz und Produktivität verarbeitet werden können. Im speziellen Fall werden überwiegend einzelne und mehrere Lagen angeschnitten oder durchgeschnitten. Dies gelingt sogar bei geringen Materialstärken von unter 23 µm (0,023 mm).

Aufgrund ständiger Entwicklung und Forschung im Bereich der Verarbeitungstechnologie ist Schobertechnologies in der Lage sich den dauernd wechselnden Anforderungen am Markt zu stellen – egal ob es sich um Lösungen für kleine oder große Auftragsmengen, komplexe Produktkonturen, unterschiedliche Produktgrößen oder um schwer verarbeitbare Materialen handelt.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

MLPP (OCA-Cutting)

PRMLPP_en

Schobertechnologies GmbH führt den weiterentwickelten Multilayer product processor – MLPP – für die Verarbeitung von OCA Material für „touch panels“ und „touch lens“ ein

Die Schobertechnologies GmbH ist ein Tochterunternehmen der Schober GmbH Holding. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Rotationswerkzeugen, Einbauaggregaten und Sondermaschinen zum Einsatz in der Film-, Folien-, Kartonagen-, Nonwovens- und Papierverarbeitungsindustrie. Die technisch anspruchsvollen Produkte werden in mehr als 100 Ländern vertrieben. Im Firmenhauptsitz in Eberdingen finden über 100 Mitarbeiter ihre Anstellung.

Die perfekte Maschine zur Produktion von hochpräzisen und selbstklebenden Verbindungselementen für die Automobil-, Telekommunikations- sowie Elektroindustrie.

Die Maschine besteht aus 9 Verarbeitungsstationen für Vorgänge wie Schneiden, Stanzen, Laminieren, Delaminieren und Cut&Place, eine bewährte Technologie für das sichere Übernehmen und Platzieren von vorgeschnittenen Produkten bei fixiertem oder variablem Abstand, in Register, auf einer kontinuierlich laufenden Bahn.

Die intelligente Einzelantriebstechnik kombiniert mit digitalem Servo-Antrieb ermöglicht extrem genaue Registrierung mit wenig Bahnspannung, was für die Verarbeitung von schwierigen Materialien geeignet ist.

Pressetext PDF Download

Pressefoto JPG Download

Produkthandling

Schobertechnologies führt High-Speed Robotertechnologie zum Stapeln und Zählen von langen und schwierigen IML Produkten ein.

Seit mehr als 20 Jahren gehört Schobertechnologies zu den führenden Spezialisten in der Entwicklung und Produktion von Rotationsschneidmaschinen und Verarbeitungsanlagen für die Herstellung von IML Produkten. Langjährige Erfahrung und Kenntnisse in diesem Bereich ermöglichen es Schobertechnologies Kundenanforderungen fachgerecht nachzukommen. Aufgrund ständiger Entwicklung und Forschung im Bereich der Verarbeitungstechnologie, ist Schobertechnologies in der Lage, es mit den dauernd wechselnden Anforderungen am Markt, egal ob es sich um Auftragsmengen, Produktkonturen, Größen oder Materialen handelt, aufzunehmen. Heute liefert Schobertechnologies nicht nur Verarbeitungslösungen, sondern auch das Know-How und andere Dienstleistungen, die für eine einwandfreie Produktion notwendig sind.

Die Ausstattung der renommierten und bewährten RSM Rotationsschneidmaschinen wurde nun durch den Spider erweitert. Ein automatisierter Hochgeschwindigkeits-Roboter, der die Eigenschaft hat, extreme Beschleunigung, Geschwindigkeit und Präzision bei der Stapelung von besonders langen Produkten bei einer kontinuierlichen Geschwindigkeit von bis zu 50 m/min. zu kombinieren.

Produktbezogene Pick & Place Platten sorgen für Flexibilität und kurze Rüstzeiten und gewährleisten, dass die Anlage verschiedene Produkttypen -und Formen sicher und mit synchronisierter Geschwindigkeit aufnimmt und Non-Stop in eine duale Stapelkassette aufstapelt. Ein 100% Überprüfungssystem mit Ausschleußvorrichtung der schlechten Produkte ist auch verfügbar.

Weitere Stapel/Auslage-Vorrichtungen sind:
M-Stack – für Kleinauflagen, S-Stack – für größere Auflagen, SM-Stack für komplexe Produkte und SMA- die vollautomatische Lösung.

Pressetext PDF Download

Inmould Labels

Schobertechnologies – Sichere Produktion und Produktivität

Inmould Verarbeitungstechnologie von der Schobertechnologies GmbH

Seit mehr als 20 Jahren gehört Schobertechnologies zu den führenden Spezialisten in der Entwicklung und Produktion von Rotationsschneidmaschinen und Verarbeitungsanlagen für die Herstellung von IML Produkten.

Langjährige Erfahrung und Kenntnisse in diesem Bereich ermöglichen es Schobertechnologies Kundenanforderungen fachgerecht nachzukommen.

Aufgrund ständiger Entwicklung und Forschung im Bereich der Verarbeitungs-technologie, ist Schobertechnologies in der Lage, es mit den dauernd wechselnden Anforderungen am Markt, egal ob es sich um Auftragsmengen, Produktkonturen, Größen oder Materialen handelt, aufzunehmen.

Heute liefert Schobertechnologies nicht nur Verarbeitungslösungen, sondern auch das Know-How und andere Dienstleistungen, die für eine einwandfreie Produktion notwendig sind.

RSM-IML/MSV

Diese Maschine wird in der Standardversion mit einem “M“-Stack geliefert.
Zur Nachrüstung oder optional gibt es den “S“-Stack sowie den “V“-Stack (Stapelung mittels Roboter).

Weitere Ausstattungen können in die Standardversion eingebaut werden:

-Einstellbare Spreizstation für mehrere Nutzen quer zur Laufrichtung, die eine sichere   Produktstapelung gewährleistet

-Antistatikvorrichtung

-Gap Control System (GCS) für genaue Verschleißkompensation der Schneide

-Mikroperforation

Die Maschine ist erhältlich in den Arbeitsbreiten: 410 mm, 520 mm, 550 mm, 740 mm und 850 mm. Der “M“-Stack wird für Kleinauflagen eingesetzt, der “S“-Stack für große Auflagen, der “SM“ für komplexe Produkte, der “SMA“ für vollautomatisches Stapeln, Zählen, Auslegen, Bündeln und der “V“-Stack für besonders lange Produkte, die im “M“- und “S“-Stack nicht ausgelegt werden können.

RSM-IML/MX

Die perfekte und wirtschaftliche Lösung für mittlere und kleine Produktionsmengen. Die Maschine ist erhältlich in den Arbeitsbreiten: 260 mm, 330 mm und 410 mm. Dieses Modell beinhaltet, wie auch das Hochleistungsmodell, alle bewährten Technologien, wie z.B. automatische Bahnführung, automatische Registersteuerung, Vakuum gesteuerter Produktlauf, Antistatikeinrichtung, Gap Control System und
“M“-Stack Auslage.

Pressetext PDF Download

Veredelungstechnologie

In- und Offline-Veredelungstechnologie für Rotationsverarbeitungsmaschinen und Anlagen

In den letzten 60 Jahren hatte bei Schobertechnologies die permanente Erweiterung des Produktprogramms einen bedeutenden Stellenwert. Dieser Teil der Unternehmensphilosophie war erfolgreich und wurde vom Markt belohnt. Es gibt heute kaum Unternehmen in der Branche, die ihre Kunden so umfassend in allen Fragen der Verfahrenstechnik beraten können. Schobertechnologies besitzt seit Jahrzehnten ein umfassendes Know-how, das es ermöglicht, seinen Interessenten und Kunden sowohl Einzelkomponenten zum Einbau in vorhandene Verarbeitungsanlagen anzubieten als auch Komplettlösungen zur Herstellung veredelter Produkte.

Dank der konsequenten Einbindung der Prozesse in das Schobertechnologies-Lieferprogramm konnten neben den klassischen Industriezweigen neue Branchen erschlossen werden. Hierzu zählen heute u.a. die Elektronikindustrie, die Medizintechnik, die Pharma- und Verpackungsindustrie.

Das Schobertechnologies-Lieferprogramm bietet für die Faltschachtelproduktion folgende Lösungen:

Rotationsverarbeitungsanlage, Offline-Ausführung, Typ PBO, für die Produktion von Faltschachtel-  und  Verpackungszuschnitten, z.B. HL und RCB Zigarettenverpackungen, DC Kartons sowie auch für Zuschnitte für Flüssigkeitsverpackungen

Rotationsschneid- und Nutwerkzeuge für die Verarbeitung von Verpackungszuschnitten, in Spezialausführung, für längere Laufleistung, u.a. durch den Einsatz von Spezialstählen und verschleißbeständige Gegendruckzylinder in Top-Coat  Ausführung. Bei den Rotationsschneidwerkzeugen können zwei Varianten, RP oder RC, geliefert werden.

Hochleistungsstanzaggregate für das Anbringen von Ausgießöffnungen bzw. Trinkhalmlochungen in Flüssigkeitsverpackungen.

Einbauschneidaggregate zum Einbau in Foliensiegelmaschinen, zum Anbringen von Fensteröffnungen in Flüssigkeitsverpackungszuschnitten oder in anderen Zuschnitten für Dry Food.

Aggregate und Werkzeuge für Braille-Prägung: Braille-Prägungen (Blindenschrift) können in der Druckmaschine oder in der Weiterverarbeitungsmaschine angebracht werden. In der Druckmaschine wird die Braille-Prägung üblicherweise in der Nut- oder Schneidstation angebracht. Die kostengünstige Schobertechnologies-Lösung kann auch für bestehende Zylinder nachgerüstet werden. Das Prägewerkzeug besteht aus einem Negativ-Prägesegment und einem Positiv-Prägesegment, auf welchem die produktspezifische Prägeschrift aufgebracht wird. Die Information, die über diese Schrift übertragen wird, ist produkt- und sprachspezifisch.

Pressetext PDF Download

+49 7042 790-0

Kontakt

Messe-Termine

Suche

To top